Bettungsmörtel
Landesweit präsent, regional stark: SAKRET bietet eines der umfangreichsten Sortimente für Mauerwerk, Fassade, Wand und Decke, Boden, Fliesen, Galabau und Betonbau.

Bettungsmörtel

mehr erfahren

Ein Baustein der gebundenen Bauweise im GaLaBau-Bereich sind die Bettungsmörtel. Der Stein wird hier direkt in die Bettungsschicht gesetzt – je nach Belastung hammerfest – oder gebettet und festgeklopft. Eine zusätzliche Verdichtung erfolgt nicht. Trotz dieser verhältnismäßig geringen Verdichtung muss das Bettungsmaterial – je nach Belastung – im eingebauten Zustand eine Festigkeit von 12 – 25 N/mm² aufweisen.

Da das Setzmaß des Bettungsmaterials ca. 1 cm beträgt, muss die lose Schüttung einen Zentimeter höher sein als die durch das Einschlagen der Steine bzw. Festklopfen der Platten verdichtete Bettungsschicht. Die Schichtstärke des lose aufgeschütteten Bettungsmörtels sollte je nach Belastung einheitlich 4 – 8 cm betragen. Höhere Schichten können nicht mehr ausreichend verdichtet werden. Um in einer Konstruktion mit wasserundurchlässiger Tragschicht (z. B. Betonplatte bei Terrasse oder Balkon) einen Nässestau zu vermeiden, müssen vor dem Einbau der Bettung eine Abdichtung auf die Tragschicht aufgetragen und anschließend Drainagebahnen verlegt werden.

nach oben