Haftschlämmen
Landesweit präsent, regional stark: SAKRET bietet eines der umfangreichsten Sortimente für Mauerwerk, Fassade, Wand und Decke, Boden, Fliesen, Galabau und Betonbau.

Haftschlämmen

mehr erfahren

Zwischen der Bettungsschicht und Steinen, die nicht eingebettet werden können (Platten) oder sehr dichten Belägen wird zur Verbesserung des Haftverbundes eine Haftschlämme eingesetzt. Bei allen Plattenbelagsystemen in gebundener Ausführung (alle SAKRET Pflasterfugenmörtel) muss zur Haftvermittlung immer auf die Unterseite von Naturstein- bzw. Betonsteinplatten die SAKRET Kontaktschlämme KS vollflächig aufgetragen werden.

Beim Einsatz von Naturstein- bzw. Betonsteinpflastern ist diese Haftvermittlung nur für Verkehrsflächen im öffentlichen Bereich mit besonderer Beanspruchung / Belastung (z. B. Kreisverkehrsflächen) erforderlich. Dabei wird die Unterseite des Pflastersteins vollflächig in die SAKRET Kontaktschlämme KS getaucht. Für Pflasterdecken und Plattenbeläge mit Fußgängerbelastung, die mit SAKRET Trassnaturstein-Verlegemörtel TNV Im Dickbettverfahren angesetzt werden, muss immer auf die Unterseite des Steins die SAKRET Kontaktschlämme KS vollflächig aufgetragen werden.

nach oben