Pflasterfugen- / Fugenmörtel

mehr erfahren

Für die gebundene Verfugung von Pflasterdecken und Plattenbelägen kommen je nach Beanspruchung der Flächen zementhaltige Fugenmörtel oder Reaktionsharz-Fugenmörtel zur Anwendung. Zum Verfugen von begehbaren Flächen eignen sich jedoch auch Kunstharzmörtel wie der 1-komponentige, wasserdurchlässige SAKRET Pflasterfugenmörtel PF 1. Aufgrund seiner rieselfähigen Konsistenz ist er besonders einfach und schnell zu verarbeiten.

Fugen in begehbaren Flächen mit geringer bis mittlerer Verkehrsbelastung werden mit Reaktionsharzmörteln auf Epoxidharzbasis wie den 2-komponentigen SAKRET Pflasterfugenmörteln PFE 2, PFE 2 w oder PFE G ausgefüllt (hier Drainfähigkeit beachten). Die hydraulisch abbindenden, kunststoffmodifizierten, zementären Pflasterfugenmörtel SAKRET Steinverguss ZPF und ZPF Rustic sind wasserundurchlässig und für alle Befahrungen bzw. Beanspruchungen geeignet. Durch ihre hoch fließfähigen, selbstverdichtenden Eigenschaften und die beschleunigte Erhärtung können sie auch in mechanisch höchst belasteten Flächen sowie für Brunnenanlagen und Bachläufe eingesetzt werden.

Mit Trassmörteln angesetzte Pflasterdecken und Plattenbeläge für Flächen ohne Verkehrsbelastung (in geschützen und nicht bewitterten Bereichen) werden mit Trassfugenmörteln verfugt. Der hydraulisch erhärtende Fugenmörtel SAKRET Trassnaturstein-Fuge TNF eignet sich auch hervorragend für das Verfugen von polygonalen Plattenbelägen.

nach oben
Copyright © 2019 SAKRET