Ausgewählte Referenzen der SAKRET Gruppe Deutschland.
VIDEOSAKRET Referenzen

Zum Schalter geht's den Bogen lang

Sparkasse Schwerte nutzt Fliesenboden als Kundenleitsystem

Die Feinsteinzeugfliesen unterschiedlicher Formate und Grautöne mit unregelmäßiger Verzahnung waren eine Herausforderung.

Der Weg in die Schalterhalle der Sparkasse Schwerte führt im Bogen über den Boden. Der Fliesenspiegel des hier verlegten Belags weist den Kunden die genaue Richtung. Die Basis bildet Belagstechnik von SAKRET, von der Grundierung über den Fließbett- bis hin zum Flexfugenmörtel.

Sieht aus wie neu: Nach einem Jahr Umbauzeit zeigt sich der dreigliedrige Baukörper der Sparkasse Schwerte in frischem Glanz. Foyer, Kundenhalle, aber auch Gastronomie sowie Sanitärräume wurden gründlich saniert und mit Hilfe eines umfassenden Architekturkonzepts zeitgemäß umgestaltet.

Als einigende und zugleich wegführende Basis durchzieht ein markanter Fliesenboden die beiden Hauptbaukörper mit dem dazwischen liegenden Wintergarten und bringt Ruhe in die vielfältigen Funktionsbereiche. Neben der Eingangsfront der Kundenhalle setzt sich der Fliesenspiegel als raumhohe Wandbekleidung fort und wird dort zum abstrakten Gemälde.

Der Fliesenspiegel wird in der Wandbe­kleidung übernommen und hier zu einem abstrakten Gemälde.

Der Fußboden stellt eine Komposition aus Mosa Feinsteinzeugfliesen in drei verschiedenen Formaten – 5 x 60 cm, 10 x 60 cm und 15 x 60 cm – und mehreren Grautönen dar. Dazu kombinierte das betreute Architekturbüro JBR-Partner/Planende Berater für Geldinstitute die gleichmäßig graue Sortierung Terra Maestricht mit der mit unterschiedlichen Grautönen spielenden Sortierung Terra Tones zu einem Fliesenbild, das eine Laufstraße erkennen lässt, die den Kunden den Weg zwischen dem Foyer und den Schaltern weist. Dafür wurden die Platten im unregelmäßigen TF1 Verband verlegt und miteinander verzahnt.

Die Basis des neuen Bodenbelags im Foyer und in der rund 800 m² großen Kundenhalle bildet ein Hohlraumboden, der mit einem Anhydritfließestrich versehen wurde. Unter diesem Aufbau verschwindet die gesamte Haustechnik der Sparkasse. Entsprechend mussten bei den Fliesenarbeiten eine ganze Reihe von Bodentanks berücksichtigt werden, die die Kabel respektive Steckdosen für die Arbeitsplätze aufnehmen. Gleichzeitig befassten sich die Fliesenleger mit einer weiteren Herausforderung: Im Zuge des straffen Zeitplans erwarteten die Nachfolgegewerke eine zügige Freigabe des neuen Bodens, der sofort mit Rollgerüsten und schweren Lasten begangen bzw. befahren wurde. Dieser Anforderung musste der Aufbau des Bodens gerecht werden: SAKRET Dispersionsgrundierung für Anhydrit und Holz A&H als Haftgrund für den mit 3 mm Fugenbreite verlegten Fliesenbelag, der mit hochvergütetem, frühfesten SAKRET Fließbettmörtel FBM im Dünnbettverfahren verlegt wurde. Verfugt wurde mit SAKRET Flexfugenmörtel FFM dunkelgrau. Der so aufgebaute Belag konnte bereits nach kürzester Zeit wieder für die weitere Nutzung freigegeben werden.

„Wir haben das Fliesenmuster zunächst von den Architektenplänen auf den Boden übertragen. Dafür haben wir anhand der Angaben im Plan bestimmte Fixpunkte festgelegt, an denen Farbwechsel stattfinden. An diesen Punkten haben wir uns später orientiert“, erzählt Roger Köster, Geschäftsführer des vor 35 Jahren vom Vater gegründeten Familienbetriebs Fliesen- und Kaminstudio Köster GmbH. Drei der sechs Gesellen des Unternehmens waren von August bis Dezember 2013 durchgehend in der Sparkasse Schwerte beschäftigt, um insgesamt 1.150 m² Fliesen zu verlegen. „Und es gab trotz des herausfordernden Verlegemusters keine einzige Reklamation“, freut sich Fliesenlegermeister Köster.

In den neuen Sanitärbereichen der Kunden und des Personals im Untergeschoss der Sparkasse finden diese die gleichen Feinsteinzeugfliesen im unregelmäßigen Verband vor, die auch das Foyer zieren. Den Untergrund – Zementestrich – grundierten die Fliesenleger zunächst mit SAKRET Universalgrundierung UG und verlegten darauf im Anschluss im Dünnbettverfahren die Fliesen mit SAKRET Fließbettmörtel FBM. Für den Höhenausgleich sorgt die spannungsarm erhärtende SAKRET Nivelliermasse NSP. An den Wänden hält SAKRET Multifunktionskleber XXL die Platten an Ort und Stelle. Wand- und Bodenfugen wurden mit SAKRET Flexfugenmörtel FFM dunkelgrau verfugt.

Auch der Gastronomie- und Tresenbereich – insgesamt 26 m² – sowie die daran angegliederten Sanitäranlagen im Erdgeschoss der Sparkasse erhielten einen neuen Fliesenbelag. In Kombination mit weißen Wandfliesen in 15 x 15 cm Größe verlegten die Handwerker hier graue Bodenfliesen der Rutschfestigkeitsklasse R11 auf SAKRET Dichtbahnen und -bändern mit entsprechenden Innen- und Außenecken sowie SAKRET Dispersionsgrundierung für Anhydrit und Holz A&H und SAKRET Fließbettmörtel FBM. Der Putzuntergrund der Wände wurde zuvor mit SAKRET Universalgrundierung behandelt. Verfugt wurde mit SAKRET Flexfugenmörtel FFM dunkelgrau.

Nicht zuletzt erhielt auch der Außenbereich ein neues Outfit. Die Zugangstreppe der neu eröffneten Sparkasse ziert nun ein Belag aus dem schwarzen Granit Impala Scuro geflammt, der mit dem SAKRET Kristalliner Schnellkleber KSK im Buttering Floating Verfahren verklebt wurde und mit SAKRET Flexfugenmörtel FFM dunkelgrau verfugt. Damit der Eintritt in die neuen Räume vom ersten Schritt an perfekt ist.

Kurzporträt Fliesen- und Kaminstudio Köster:

Die 1979 gegründete Fliesen- und Kaminstudio Köster GmbH, Dortmund, ist Spezialist für die Neuverlegung und Sanierung von Fliesen und Naturstein sowohl im Innenbereich, als auch auf Außentreppen, Balkonen und Terrassen. Mit seinen sechs Gesellen bedient die Gesellschaft nicht nur gewerbliche und öffentliche Auftraggeber, sondern auch Privatpersonen. Entsprechend dem Firmenmotto „Wir kommen auch für eine Fliese raus!“ beschäftigt sich das Team sowohl mit größeren Projekten und Spezialanforderungen wie säurefesten Verfliesungen oder Kaminbau, als auch mit kleinen Herausforderungen wie Fugenarbeiten. Dem Unternehmen angegliedert ist ein Fliesen- und Natursteinhandel. Darüber hinaus bildet das Fliesen- und Kaminstudio auch Lehrlinge aus, um stets guten Nachwuchs parat zu haben. Derzeit beschäftigt die Gesellschaft vier Auszubildende. Durch die Baugewerbe-Innung Dortmund wurde Fliesen- und Kaminstudio Köster GmbH als Meisterhaft 5-Sterne Betrieb ausgezeichnet.

Planung:

JBR-PARTNER
Planende Berater für Geldinstitute, 48734 Reken
nach oben