help_outline Region / Lizenznehmer: ändern
PCC Betonersatz

SAKRET Grobmörtel PCC T

Beschichtung für Trockenspritzverfahren auf belasteten Flächen

Grobmörtel für die statisch relevante Instandsetzung von Betonbauteilen im Trockenspritzverfahren

SAKRET Grobmörtel PCC T ist ein zementgebundener kunststoffmodifizierter und faserverstärkter Mörtel für die Verarbeitung im Trockenspritzverfahren. Er wird als Komponente der SAKRET Betoninstandsetzungssysteme im Innen- und Außenbereich als Betonersatz an senkrechten Flächen und Überkopf-Flächen eingesetzt, entweder zur einfachen Erhöhung der Überdeckung der Bewehrung, als Ausgleichs- oder als Reprofilierungsmörtel.

SAKRET Grobmörtel PCC T ist für den Anwendungsfall SPCC (SM) nach ZTV-ING ausgelegt. Er ist für statisch und dynamisch beanspruchte Betonbauteile geeignet und in der Lage, Lasten aufzunehmen. Der Mörtel erreicht bei standsicherheitsrelevanten bzw. statisch mitwirkenden Instandsetzungen die Beanspruchungsklassen M3 nach DAfStb Richtlinie. SAKRET Grobmörtel PCC T kann auch einfach zur Erhöhung der Bewehrungsüberdeckung oder als Ausgleichsmörtel benutzt werden.

Der zementäre Mörtel mit Größtkorn 2 mm zeichnet sich bei der Verarbeitung durch eine hohe Standfestigkeit aus. Er ist abgebunden frost und tausalzbeständig und erreicht sehr hohe Festigkeiten.

Verarbeitung in der Betoninstandsetzung Nach der entsprechenden Untergrundvorbereitung wird der Mörtel im Trockenspritzverfahren aufgebracht, je nach erforderlicher Gesamt-Schichtdicke mehrlagig; die Oberfläche kann nach Auftrag der obersten Schicht geglättet werden. Es können Gesamt-Schichtdicken von 8 bis 60 mm, an begrenzten Ausbruchsstellen bis 100 mm erreicht werden.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
mehrweniger

Meine Region wählen (erforderlich zur Anzeige von technischen Produktdaten)


Nur die technischen Daten aus dem Technischen Merkblättern und den Sicherheitsdatenblättern sind bindend. Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben (des Mengenrechners) handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.


Das könnte Sie auch interessieren: