help_outline Ihre Region / PLZ: ändern
Mauermörtel

SAKRET Putz- und Mauermörtel PM

Zementärer Trockenmörtel zum herkömmlichen Mauern und Verputzen

Mauermörtel für alle Mauerwerksarten aus Normsteinen und Putzmörtel für Unterputz

SAKRET Putz- und Mauermörtel PM ist ein zementgebundener Mauermörtel der Mörtelklasse M 2,5 nach DIN EN 998-2 bzw. Mörtelgruppe NM II gemäß DIN V 18580 und für Mauerwerk aus Normsteinen einsetzbar, jedoch nicht für wärmedämmendes Mauerwerk. Er ist auch einsetzbar als Unterputz oder Oberputz im Innen- und Außenbereich, auch in Feuchträumen.

SAKRET Putz- und Mauermörtel PM kann maschinell mit allen gängigen Mischgeräten angemacht werden.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.

mehrweniger

Artikel

  • grau
    grau
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    Liefermenge
    1 x 48 Stück auf Palette
    EAN / GTIN
    4005813680292
  • grau
    Gebindegröße
    30 kg Sack
    Liefermenge
    1 x 42 Stück auf Palette
    EAN / GTIN
    4005813652596

Häufig gestellte Fragen zu SAKRET Putz- und Mauermörtel PM

SAKRET Putz- und Mauermörtel PM eignet sich für Mauerarbeiten mit Normsteinen und dafür zugelassenen Steinen, aber auch als Unterputz innen und außen. Das Material ist aber nicht für Gewölbe, bewehrtes oder wärmedämmendes Mauerwerk zugelassen.
SAKRET Putz- und Mauermörtel PM ist leicht zu verarbeiten und vielseitig einsetzbar.

Achten Sie auf einen frostfreien Untergrund. Sorgen Sie für saubere Mauersteine und nässen Sie diese im Zweifel vor.
Bei der Verwendung als Putzmörtel sollte der Untergrund fest, tragfähig, sauber, trocken und rissfrei sein. Tragen Sie gegebenfalls vorab einen Spritzbewurf mit Vorspritzmörtel auf.

SAKRET Putz- und Mauermörtel PM verarbeiten Sie von Hand oder mit der Maschine. Mischen Sie den Mörtel klumpenfrei 4 - 5 Minuten mit sauberem Wasser an. Den Mörtel bringen Sie anschließend mit der Maurerkelle auf und setzen die Steine in das frische Mörtelbett.
Beim Verputzen achten Sie auf die richtige Stärke: Die mittlere Putzdicke beträgt außen 20 mm, innen 15 mm. Bei größeren Putzstärken tragen Sie mehrlagig auf. Rauen Sie die Lagen vorher auf und achten Sie auf eine ausreichende Standzeit (mindestens 1 Tag je mm Putzstärke).

Verbrauchen Sie das angerührte Produkt innerhalb von zwei Stunden. Werkmörteln dürfen Sie auf der Baustelle keine Zuschläge, Zusatzstoffe oder Zusatzmittel beifügen.

Schützen Sie das abbindende Produkt vor hohen oder niedrigen Temperaturen (über 30°C / unter 5°C) und vor Sonne, Zugluft, Frost oder Schlagregen. Decken Sie die Fläche mit einer Folie ab oder befeuchten Sie zusätzlich.
Angebrochene Gebinde sofort verschließen. Nicht angebrochene Gebinde sind zwölf Monate haltbar, wenn sie geschützt, kühl und trocken gelagert werden. Abgebundene Produktreste entsorgen Sie als Bau- und Abbruchabfälle.
Achtung: Zement kann die Haut reizen. Tragen Sie Handschuhe und lange Ärmel. Schützen Sie vor allem Ihre Augen durch eine Schutzbrille.


Nur die technischen Daten aus dem Technischen Merkblättern und den Sicherheitsdatenblättern sind bindend. Der Materialverbrauch ist abhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes, der Handhabung des Werkzeuges und dem Verwendungszweck. Bei den Verbrauchsangaben (des Mengenrechners) handelt es sich um Erfahrungs- und Richtwerte, die im Einzelfall abweichen können.


Das könnte Sie auch interessieren: