help_outline Region / Lizenznehmer: ändern

SAKRET SYSTEMLÖSUNGEN

Systeme für Garten- und Landschaftsbau

Kaum etwas machen die Deutschen lieber, als den Nachmittag im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon zu verbringen. Klar, dass nicht nur Terrassen und Gartenwege, sondern auch Stellplätze und Zufahrtswege über den Wohlfühlfaktor eines Gebäudes entscheiden. Dem entsprechend sorgfältig sollten Sie planen und bauen, wenn Sie freie Flächen in dauerhaft nutzbare Räume unter freiem Himmel verwandeln wollen.

SAKRET hat für den Wohlfaktor "Garten" besondere Systemlösungen entwickelt, die mit dem jeweils passenden Produkt die jeweilige Konstruktion möglich machen. Ob wasserdurchlässig oder Oberflächen versiegelnd, ob gebundene oder ungebundene Bauweise: Perfekt aufeinander abgestimmte Baustoffe und Materialien sorgen dafür, dass Ihr Bauprojekt Ihrer Kreativität in nichts nachsteht!


Passendes System finden:


Unter freiem Himmel mit System

SAKRET hat für den Wohlfaktor "Garten" besondere Systemlösungen entwickelt, die mit dem jeweils passenden Produkt die jeweilige Konstruktion möglich machen. Ob wasserdurchlässig oder Oberflächen versiegelnd, ob gebundene oder ungebundene Bauweise: Perfekt aufeinander abgestimmte Baustoffe und Materialien sorgen dafür, dass Ihr Bauprojekt Ihrer Kreativität in nichts nachsteht!


Die Regeln der ZTV Wegebau

Entscheidend für den Platten- und Pflasterbelag ist, wie die Fläche später genutzt werden. Die Vorschriftensammlung ZTV-Wegebau definiert drei unterschiedliche Nutzungskategorien: Die Kategorie N1 betrifft begehbare Flächen, die nicht mit Kraftfahrzeugen befahren werden, also Terrassen, Gartenwege oder Sitzplätze in Parkanlagen. 

Flächen, auf denen Fahrzeuge von bis zu 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht fahren, gehören zur Nutzungskategorie N2. Das sind in der Regel private Garagenzufahrten oder Stellplätze für Ihr Auto. 

Die Nutzungskategorie N3 schließlich regelt Flächen, auf denen gelegentlich Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 20 t fahren dürfen. Garagen-, Feuerwehr und Gebäudezufahrten oder Rettungs- und Instandhaltungswege gehören zu dieser Kategorie.

Diese Unterscheidung ist wichtig. Denn das Regelwerk beschreibt mit den Kategorien die Art und Weise, wie Sie den Platten- und Pflasterbelag der Terrasse, Gartenwege und Einfahrten sachkundig und dauerhaft errichten

Begehbar, nicht mit Kfz befahrbare Flächenbefestigung außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs. Für Fußgänger geeignet (z. B. Terrassen, Gartenwege, Wege im Hausgartenbereich, Sitzplätze in Parkanlagen).

Befahrbare Flächenbefestigungen für Fahrzeuge bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs (z. B. Garagenzufahrten, PKW-Stellplätze)

Befahrbare Flächenbefestigungen wie Nutzungskategorie 2, jedoch mit gelegentlicher Befahrung mit Fahrzeugen bis 20 t zulässiges Gesamtgewicht mit Radlasten ≤ 5 t außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs (z. B. Pflege-, Instandhaltungs- und Rettungswege, sowie Feuerwehr-, Garagen- und Gebäudezufahrten)


Alle Kosten im Griff

Wer nach den Vorschriften der ZTV-Wegebau und des ZDB Merkblatt Außenbeläge baut, hat Vorteile: Die Regelwerke bieten Rechtssicherheit, schonen Ressourcen und damit auch die Kosten von Platten- und Pflasterbelag.

Moderne Baustoffe sind keine isolierten Produkte für begrenzte Anwendungen, sondern optimal mit anderen Produkten abgestimmte Systeme und Lösungen. Jede Nutzungskategorie aber erfordert einen besonderen Aufbau des Untergrunds und entsprechende Materialien. Die SAKRET Systeme sind daher nicht nur leicht in der Anwendung, sondern berücksichtigen auch die verschiedenen Nutzungskategorien perfekt. Mit einer System-Lösung finden Sie für jedes Vorhaben das richtige Material – und sparen Zeit, Ressourcen und Geld. 


Das könnte Sie auch interessieren: