help_outline Region / Lizenznehmer: ändern

AKTUELLES | SAKRET HANDWERKERTAGE 2019

Praxisseminar Fliesen- und Bodensysteme

Bei der Sanierung oder Renovierung von Bodenaufbauten ist ein solides bautechnisches Wissen ebenso gefragt wie eine handwerklich einwandfreie Ausführung. Die wichtigsten Qualitätsfaktoren sind die Beurteilung und Vorbereitung des Untergrunds und die Abdichtung bei Feuchtebelastung.

Frank Schwerin, Produktmanager SAKRET GmbH, gibt einen ausführlichen Überblick über Untergrundbeurteilung und die DIN 18175.

Die Analyse und die vorbereitende Instandsetzung des Untergrunds stand bei den SAKRET Handwerkertagen „Fliesen- und Bodensysteme“ am 19. Januar in Nordhausen, am 19. Februar in Magdeburg und am 27. Februar in Kassel im Mittelpunkt.

Untergrundbeurteilung und DIN 18157

Die gerade eben nach langer Zeit erneuerte DIN 18157, Teil 1 bis 3, gehört sicherlich zu den wichtigsten Normen für das Gewerk Fliesen und Platten. Frank Schwerin, Produktmanager bei der SAKRET GmbH, setzte in seinem ausführlichen Überblick über Untergrundbeurteilung und die DIN 18175 einen Schwerpunkt auf die seit Mitte 2017 verbindliche Norm und ihre Umsetzung in der Praxis. Das Spektrum der in der Norm berücksichtigten Untergründe wurde erweitert, einige Bedingungen für die Belegreife neu formuliert.

Die unterschiedlichen Untergründe – Estriche, Gussasphalt und Holzkonstruktionen – wurden im Einzelnen behandelt. Parameter wie Tragfähigkeit, Risse, Oberflächenbeschaffenheit und Faktoren, die die Haftung bei anschließender Belegung negativ beeinflussen können, wurden mit den jeweils gültigen Analyseverfahren ausführlich besprochen. Im Anschluss konzentrierte sich Frank Schwerin auf das Reparieren und Ausgleichen mit Nivellier- und Spachtelmassen in ihren materialtechnisch verschiedenen Eigenschaften und ging dabei ausführlich auf die zahlreichen Fallstricke in der Verarbeitung ein, die unbedingt vermieden werden müssen.


Praktische Demonstration und Anwendung eines Haftzugmessgerätes zur Prüfung der Untergrundhärte

Neue Abdichtungs-Norm

Markus Kohl, Sachverständiger und Fliesen-, Platten und Mosaiklegemeister mit vielfältigen Engagements in Fachverbänden und Ausschüssen, stellte anschließend die Abdichtung nach der ebenfalls 2017 reformierten DIN 18534 für die Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W3-I und die besonderen Anforderungen von Nassräumen in den Mittelpunkt seines Vortrags. Die Abdichtung gehört regelmäßig wie die Untergrundvorbereitung zu den kritischen Aufgaben; in der reformierten Norm ist die Verbundabdichtung erstmals als Regelausführung berücksichtigt.

In einem eigenen Abschnitt in der zweiten Hälfte des Seminartages konnten die Teilnehmer die Ausgleichs- und Abdichtungsprodukte in der praktischen Anwendung erleben.


Markus Kohl, Sachverständiger und Fliesen-, Platten und Mosaiklegemeister geht im Detail auf die aktuellen Abdichtungsnormen ein.

Regelmäßige Fachseminare mit hoher Praxisorientierung

Die SAKRET Handwerkertage „Mit dem Handwerk Hand in Hand“ sind jährliche Veranstaltungsreihen, bei denen erfahrene Referenten ausgesuchte Themen für Praktiker aufarbeiten und vorstellen. Neben Anwendungstechnikern aus dem eigenen Haus vermitteln externe Referenten bei den Handwerkertagen bautechnische Grundlagen, neue Entwicklungen bei Normen, Richtlinien und technischen Merkblättern und stark praxisorientiertes Wissen über Baustoffe. Die eintägigen Veranstaltungen umfassen neben Vorträgen auch Praxisvorführungen oder Workshops.


Detailausführung bei der Abdichtung mit der SAKRET Dichtbahnen DI mit 10 cm Überlappung

Noch Fragen? Melden Sie sich bei uns:

phone

SAKRET Sachsen

Telefon 0800 / 88 44 44 4

kostenlos aus dem deutschen Festnetz


Das könnte Sie auch interessieren:


Das könnte Sie auch interessieren: