Experten für Experten - Die 21. Sachverständigentage im Rückblick

Von Fliesenlegern und Weltmeistern: Janis Gentner zu Besuch am SAKRET Stand

Zum 21. Male wurden die Sachverständigentage des Fachverbandes Fliese und Naturstein im Zentralverband des deutschen Baugewerbes veranstaltet. Auf dem Kongress in Fulda konnte SAKRET seine aktuelle und umfangreiche Produktpalette im Fliesen- und Verlegesegment präsentieren und neue Entwicklungen für die Branche vorstellen. Das Feedback war sehr positiv und das Interesse groß, denn was zählt mehr als die Expertenmeinung aus erster Hand.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgte in Fulda die Weltmeisterschaft der Berufe und die Gold-Auszeichnung fürs Fliesenlegen. Fliesenleger Janis Gentner hatte sich als Weltbester bei den Weltmeisterschaften der Berufe, den WorldSkills 2019, im russischen Kasan gegen die besten Gesellen der Welt durchgesetzt. Der 21-jährige Weltmeister aus Baden-Württemberg besuchte den SAKRET Messestand in Begleitung der Vorstandsriege des Fachverbandes Fliese und Naturstein im Zentralverband des deutschen Baugewerbes. Da jedoch ein Weltmeister im Fliesenlegen pragmatisch und bodenständig ist, arbeitete Janis Gentner auf den Sachverständigen Tagen konzentriert an einem besonderen Exponat weiter, welches am 14. November auf dem Bauwirtschaftstag in Berlin feierlich übergeben wurde.

320 Teilnehmern und 34 Ausstellern - das war das Fazit der Veranstalter. Vom 6. bis 7. November kamen zahlreiche Fachleute, darunter Inhaber der verschiedenen Unternehmen der Branche, Rechtsgutachter, Planer sowie die Führungsebene des Naturstein-, Fliesen-, Estrich- und des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks zum Kongress, der mit einigen Highlights punktete.

Beste Stimmung bei den 21. Sachverständigentagen. Der SAKRET Stand wurde schnell zum Anlaufpunkt für Fachge­spräche mit der Handwerksbranche und zog auch die Verbände und Weltmeister an. Janis Gentner, Weltmeister im Fliesenlegen, besucht den Stand - wir verraten allerdings nicht, welche Tipps wir für die kommenden Weltmeisterschaften gegeben haben.

Generell konnte man feststellen: sowohl bei der Konferenz als auch bei der begleitenden Ausstellung standen der Qualitätsaspekt sowie die Checklisten bei Gutachten im Fokus. Beim ansprechenden und sehr lebendigen Format „Mangel oder nicht - Wie würden Sie entscheiden? konnten die Meisterberufe und Sachverständige sich zu eindeutigen und komplizierteren Fällen aus der Praxis äußern. Abgerundet wurde dies durch aktuelle Highlights aus dem Gewährleistungsrecht unter Berücksichtigung der BGH-Rechtsprechung durch Rechtsanwalt Goetz Michaelis, Werne.

Es zeigte sich - von zahlreichen Praxisbeispielen aus der Sachverständigentätigkeit und deren Bewertung, über die Neufassung der ATV DIN 18352 „Fliesen- und Plattenarbeiten“ bis hin zum Profiblick beim Gutachten: das Bedürfnis nach Dialog und Fachwissen war groß. So konnte auch SAKRET aus Sicht der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und der Bewertung im Praxis-einsatz wertvolle Expertentipps geben zu Themen wie Schwimmbadbau, Fliesenverlegung in Bädern mit hochwertiger Keramik und entsprechenden Untergründen, zum vielseitigen Material Beton/Estrich oder den Besonderheiten in den verschiedenen Belastungssituationen. Viele Fachbesucher recherchierten bei den SAKRET Experten nach den bestimmenden Qualitätsfaktoren beim Material, nach neuen Verlegetechniken und Weiterbildungsmöglichkeiten für ihre Belegschaft.

Fazit: Für SAKRET waren die Sachverständigentage eine gelungene Veranstaltung und man freut sich auf die Fortführung dieser praxisorientierten Veranstaltungsreihe. Die 22. Sachverständigentage finden am 3. und 4. November 2020 in Fulda statt. Wer nicht so lange auf den Austausch vor Ort warten möchte, findet auf der SAKRET-Webseite in der Rubrik SERVICE einen Überblick der Verlegetechniken und die richtige Material-Wahl bei Fliesung, Verfugung und Auswahl des richtigen Untergrundes.

Weiterführende Links:


nach oben
Copyright © 2019 SAKRET