help_outline Ihre Region / PLZ: ändern

FLIESEN UND PLATTEN: ÖFFENTLICHER BEREICH MIT HOHER WASSERBELASTUNG

Wände und Böden bei hoher Wasser- und begrenzter chemischer Belastung

Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt die Verarbeitungshinweise zu Wänden und Böden bei hoher Wasser- und begrenzter chemischer Belastung.

Die Schritte:

  1. Grundieren und Abstreuen des Untergrundes

    Den Verlegeuntergrund auf Belegreife, Festigkeit, Tragfähigkeit und Rissfreiheit prüfen. Minderfeste Oberflächen- und Trennschichten (z. B . Öl, Schmutz, Staub, Farbrückstände o. ä.) entfernen.

    Die SAKRET Spezialgrundierung SG mit einer Rolle vollflächig auftragen und frisch in frisch mit SAKRET Quarzsand QS (Körnung 0,2 – 0,7 mm) satt abstreuen. Abschließend trocknen lassen und den überschüssigen Quarzsand entfernen.

  1. Abdichten der Wandflächen

    Im ersten Arbeitsgang die SAKRET Abdichtung säurefest AS vollflächig in der erforderlichen Mindestschichtdicke mit einer geeigneten Zahntraufel aufkämmen.

  1. Abdichten der Eckfugen, Wand-Boden-Anschlüsse und

    Rohrdurchführungen an den Wandflächen

    Mit einer Glättkelle Dichtband (Wand-Boden-Anschlüsse, Wandaufkantung 15 cm) und Dichtecken (Eckfugen) in die noch frische erste Lage der Abdichtung einlegen und überspachteln.

    Die entsprechenden Dichtmanschetten (für Wand) über die herausstehenden Rohrdurchführungen stülpen, ebenfalls einlegen und überspachteln. Nachfolgend alle Stege der Abdichtung abglätten.

  1. Auftragen der Einstreuschicht auf die Wandflächen

    Nach Erhärten der ersten Dichtschicht (nach ca. 16 Stunden) wird erneut die SAKRET Abdichtung säurefest AS dünn mit der glatten Seite der Zahntraufel vollflächig aufgetragen und vollflächig frisch in frisch mit SAKRET Quarzsand QS (Körnung 0,2 – 0,7 mm) abgestreut.

    Abschließend trocknen lassen und den überschüssigen Quarzsand entfernen.

  1. Abdichten der Bodenfläche und Bodenabläufe

    Die selbstverlaufende SAKRET Abdichtung säurefest AS mit einer geeigneten Zahntraufel vollflächig auftragen.

    Die entsprechenden Dichtmanschetten (für Boden) werden über die Bodenabläufe mit einer Glättkelle in die noch frische Abdichtung eingebettet. Gegebenenfalls die Abdichtung mit einer Stachelwalze entlüften.

  1. Auftragen der Einstreuschicht auf die Bodenfläche

    Nach Erhärten der ersten Dichtschicht (nach ca. 16 Stunden) wird erneut die SAKRET Abdichtung säurefest AS dünn mit der glatten Seite der Zahntraufel vollflächig satt aufgetragen und vollflächig frisch in frisch mit SAKRET Quarzsand QS (Körnung 0,2 – 0,7 mm) abgestreut.

    Abschließend trocknen lassen und den überschüssigen Quarzsand entfernen.

  1. Auftragen des Klebemörtels

    Nach Trocknung der Verbundabdichtung den Reaktionsharz-Klebemörtel SAKRET Epoxidharzkleber/-fuge EPK-F vollflächig mit einer geeigneten Zahntraufel auftragen.

  1. Verlegen der Fliesen/Platten

    Anschließend die Fliesen oder Platten mit leicht schiebenden Bewegungen in das frische Kleberbett ansetzen und ausrichten. Dabei ist auf eine hohlraumfreie Bettung des Belags zu achten.

  1. Verfugen und Abwaschen des Belages

    Nach Trocknung des Klebemörtels den Reaktionsharz-Fugenmörtel SAKRET Epoxidharzkleber/ -fuge EPK-F mit einem Spezialfugbrett einfugen.

    Den Belag nach Ansteifen des Fugenmörtels mit Reinigungspads vorreinigen und nach dem Abtrocknen mit Viskoseschwämmen nachwaschen.


Eingesetzte SAKRET-Produkte:

Abbildung SAKRET Spezialgrundierung SG

SAKRET Spezialgrundierung SG

Dünnflüssige, lösemittelfreie 2-komponentige Epoxidharzgrundierungen

Abbildung SAKRET Quarzsand QS

SAKRET Quarzsand QS

Gewährleistet den Haftverbund von Spachtelmasse oder Dünnbettmörtel zur Epoxidharzgrundierung

Abbildung SAKRET Abdichtung säurefest AS

SAKRET Abdichtung säurefest AS

Chemikalienbeständige, 2-komponentige Abdichtungsbeschichtung auf Polyurethanharzbasis

Abbildung SAKRET Epoxidharzkleber-Fuge EPK-F

SAKRET Epoxidharzkleber/-fuge EPK-F

2-komponentiger Reaktionsharzklebstoff und -fugenmörtel auf Epoxidharzbasis 


Hier geht's zu weiteren Verarbeitungshinweisen zu Fliesen und Platten: